Pfarramtliche Verbindung

Schaubild pfarramtliche Verbindung

Pfarramtliche Verbindung, Zahl der Pfarrämter und Kirchengemeinden fiktiv

Die pfarramtliche Verbindung (RegG §§ 3-4) ist überall dort notwendig, wo eine Kirchengemeinde kein eigenes Pfarramt besetzt. Zwingend notwendig ist die Koordinierung der Kirchenvorstände (Gesamtkirchenvorstand) nur, wenn es um Angelegenheiten des Pfarramtes geht (Besetzungsverfahren, Perspektivgespräch nach Visitationen, Pfarrhausangelegenheiten usw.). Daher ist auch für pfarramtliche Verbindungen die Regelung gemeinsamer Aufgaben durch einen Kontrakt empfehlenswert (siehe: Arbeitsgemeinschaft).